Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Die Pekingente war das Essen der chinesischen Kaiser und durfte in China ausschließlich für den Kaiser zubereitet werden. Bei dem "kaiserlichen" Essen wurde ihm von der Ente als besondere Delikatesse ausschließlich die Haut serviert und diesen Luxus durfte sich nur der Kaiser erlauben. Wichtig ist das man mit den Vorbereitungen schon am Vortag beginnen muß. 1 Ente, ca 2-3 EL 5-Gewürze-Pulver, 3 große Knoblauchzehe, Salz (nicht zu wenig), 3 l heißes Essig-Wasser (2 EL Essig/l Wasser), 4 Stck. Sternanis, ca 20 Stck. Sichuanpfeffer, 2 Zimtstangen, 15 Stck. Nelken, ½ TL Fenchelsamen, 3 Frühlingszwiebeln


Das Besondere an der Zubereitung sind, daß die Ente nur von innen gewürzt wird. Alle Zutaten und Gewürze werden im Bauch der Ente gleichmäßig verteilt und die Öffnungen mit Spieschen verschlossen oder zugenäht. Das Essig-Wasser zum kochen bringen und die Ente 10-15 min. darin ziehen lassen (Wasser darf nicht mehr kochen). Danach die Ente 1 Tag an der Luft aufgehängt trocknen lassen. Die Ente nun im vorgheizten Backofen bei 220-240 °C ca 1 ¼ h backen. Die Ente im Ofen mindestens alle 15-20 min. wenden. Danach das Fleisch von der Ente lösen und in kleinen Stücken anrichten. Als Dekor kann man Karotten, kl. Radieschen, Petersilie usw. verwenden.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.