Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
1 Ente (2 kg), Salz, Schwarzer Pfeffer, 3/8 l milde Brühe, 2 EL Honig, Saft von ½ Zitrone, 1 Tl. Getrockneter Thymian
Für die Herzogin-Kartoffeln: 600g geschälte gekochte Kartoffeln, 2 Eigelb, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl
Für den Wirsing: 600g Wirsing, 3 EL Butter, geriebene Muskatnuß, Salz

Backofen auf 225° C vorheizen. Ente abspülen, trocknen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Ente in einen Bräter legen und etwa 1 ½ Stunden im Ofen braten. Nach und nach mit Brühe übergießen. Honig mit Zitronensaft verrühren und die Ente damit etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit verstreichen.

Für die Herzogin-Kartoffeln: Kartoffeln durchpressen. Mit Eigelb und Pfeffer verrühren. Masse in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Strentülle kleine Häufchen auf ein mit Öl gefettetes Blech spritzen.
Den Wirsing putzen, in Streifen schneiden und 2 Minuten im kochenden Wasser blanchieren. Eiskalt abspülen und abtropfen lassen. Mit Butter, Muskat und Salz 10 Minuten dünsten. Ente aus dem Ofen nehmen und die Herzogin-Kartoffeln 10-15 Minuten hineinschieben.

Die Ente aus dem Bräter nehmen und überschüssiges Fett von der Soße schöpfen. Die Soße auf dem Herd einköcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz und getrocknetem Thymian abschmecken. Ente, Wirsing und Herzogin-Kartoffeln servieren.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.