Rezept
  • 250 g Zuckerrübensirup
  • 200 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 15 g Anis
  • 10 g Nelke(n), gemahlen
  • 50 g Orangeat
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Pck. Backpulver
  • Milch
  • Zucker

Den Sirup mit Zucker und Fett erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, und dann bis zur Handwärme abkühlen lassen. Nun das Gewürz mit dem Orangeat hinein rühren und das mit dem Backpulver vermischte Mehl unter arbeiten. Den Teig über Nacht kühl ruhen lassen, dann etwa 5 mm dick ausrollen und in 3x8 cm große Rechtecke schneiden. Auf ein gefettetes, mit Mehl bestreutes Blech legen. Mit Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Min. bei 180 Grad backen.

Der Teig von Aachener Printen sollte mindestens ein Tag zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen, damit sich das Aroma der Gewürze voll entfalten kann. Nach dem Backen Aachener Printen mindestens eine Woche in der Dose ruhen lassen. Da Aachener Printen sehr hart werden, sollte man ein Stück Apfel mit in die Dose legen, damit die Printen etwas weicher werden. Richtig sind sie, wenn sie außen fest und im Kern leicht weich sind.

Details
Deutschland
2 Bleche
Sehr einfach
45 Minuten
Vegetarisch
Powered by Cobalt
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.